Webauftritt der Wiener Umweltanwaltschaft

Zurück zur Startseite | Zur unterstützenden Navigation | Zur Hauptnavigation | Zu den Arbeitsschwerpunkten | Zum Inhalt

Newsflash

Bunte Wiesenbewohner - Tierportraits 
Als Ergänzung zum Schmetterlingsprojekt Vanessa hat die WUA mit "die umweltberatung" kindgerecht gestaltete Tierportraits für den Schulunterricht erarbeitet. Sie erzählen spannende Details von Tieren, die großteils auf der Schmetterlingswiese beobachtet werden können, und helfen somit, das Wissen über einen Ausschnitt unserer heimischen Tierwelt zu vertiefen und zu festigen. Zum Donwnload der Tierportraits

Umwelttipp der Woche

Silber ist nicht immer wertvoll - "Vorsicht Nanosilber!“
Nanoprodukte halten Einzug in die Supermärkte, derzeit ohne Kennzeichnungspflicht. Beliebt ist der Einsatz von desinfizierendem Nanosilber als Beschichtung von Textilien, Lebensmittel-verpackungen, Waschmaschinen, etc. Nanosilber könnte bei Hautkontakt die hauteigene Flora schädigen - Hinweise auf eine erhöhte Umweltschädlichkeit bestehen ebenfalls. Einstweilen raten wir zur Vorsicht!  

Pfad: Home

Neuauflage des „Gstett’nführers“ - Stadtwildnis vor der Haustüre bewusst machen (07/2014)

Die Wiener Umweltanwaltschaft leistet mit ihrem beliebten „Gstett’nführer“ einen wesentlichen Beitrag zur Bewusstseinsbildung der Stadtwildnis. Die liebevoll illustrierte Broschüre richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche. Die Publikation „Am Anfang war die Gstett’n“ – Wiener Stadtwildnisflächen“ ist mittlerweile in der 5. Auflage erschienen und ab sofort kostenlos bei der Wiener Umweltanwaltschaft erhältlich.

mehr

Neuer Wiener Anti-Atom-Plan - Wien seit vielen Jahren aktiv gegen Atomkraft (06/2014)

Bereits 2003 wurde die Wiener Umweltanwaltschaft mit den Agenden der Atomschutzbeauftragten für Wien betraut und bearbeitet das Thema seither intensiv. Der Anti-Atom-Plan ist die Leitlinie für die Schwerpunkte der Anti-Atom-Arbeit in den kommenden Jahren. Die Stadt Wien lädt regelmäßig NGOs, Anti-Atom-ExpertInnen und VertreterInnen der Bundesländer zur Koordinierung des gemeinsamen Kampfes gegen grenznahe Atomkraftwerke ein.

mehr

WUA am Tag der Artenvielfalt (06/2014)

Rund 1.400 BesucherInnen kamen am 14. Juni 2014 zum großen Fest der Artenvielfalt in den Schwarzenbergpark, mit dem die von der Zeitschrift GEO initiierte Feldforschungsaktion abgeschlossen wurde. Zwei Tage lang war es möglich, Zoolog/innen bei ihrer Arbeit zu begleiten und die heimische Natur zu entdecken.

mehr

Tempo 30 in der Stadt!? (06/2014)

Mit großem medialen Echo ist die Studie „Auswirkungen auf die Straßenverkehrsemissionen durch die Reduktion der höchstzulässigen Geschwindigkeit von 50 auf 30 km/h“ (B. Geringer, R. Rosenitsch; 2014) veröffentlicht worden. Die Verfasser sind Wissenschaftler am Institut für Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik der Technischen Universität Wien. Beauftragt haben die Studie der Arbeitskreis der Automobilimporteure, das Bundesgremium Fahrzeughandel und der Österreichische Verein für Kraftfahrzeugtechnik (ÖkV).  

mehr