Webauftritt der Wiener Umweltanwaltschaft

Zurück zur Startseite | Zur unterstützenden Navigation | Zur Hauptnavigation | Zu den Arbeitsschwerpunkten | Zum Inhalt

Newsflash

Natur 4u - Stadtwildnis erleben
Im Rahmen des Programms EULE der Stadt Wien, bietet die WUA gemeinsam mit den Umweltspürnasen "Gstettnführungen" an. Solche verwilderten Naturoasen können - dem Alter entsprechend - spielerisch erforscht, die Lebensbedingungen angeschaut und die vielen Pflanzen- und Tierarten betrachtet werden. Die Veranstaltungen richten sich an Schulklassen und Hortgruppen. Es findet sich sicher auch ein geeigneter Standort in Ihrer Nähe! Anmeldung und mögliche Standorte  

Umwelttipp der Woche

Steinmauern als Lebensraum für Eidechse & Co
Spaltenreiche Steinmauern sind der ideale Lebensraum für Eidechsen. Hier finden sie Schutz und sichere Sonnenplätze. Mit einem Totholzhaufen oder einer Trockenwiese in der Nähe, ist auch die Verpflegung mit Spinnen und Insekten gesichert. Im sandigen Boden können Eidechsen ihre Eier vergraben. Jetzt gilt es nur noch, Katzen fern zu halten, die sich gerne an Eidechsen „vergreifen“.
Pfad: Home

Pläne für neue KKW in Finnland und Bohunice (04/2014)

Stellungnahmen bis 22. bzw. 24. April 2014 noch möglich

Sowohl für das KKW Fennovoima (Finnland) als auch neue Reaktoren am Standort des KKW Bohunice (Slowakei) laufen zur Zeit grenzüberschreitende Umweltprüfungsverfahren. Obwohl inzwischen selbst für Tschechien KKW wirtschaftlich nicht tragbar sind und Großbritannien aus nicht nachvollziehbaren Gründen darum kämpft absurd hohe Preise an KKW-Betreiber zahlen zu dürfen, strebt man für die beiden oben genannten Projekte eine Bewilligung an.

mehr

Dachbegrünung mit gefährdeten Pflanzenarten (04/2014)

Die Abteilung Garten- und Landschaftsgestaltung der HBLFA Schönbrunn hat im Auftrag der WUA von 2008 bis 2010 eine extensive Dachbegrünung als Standort für gefährdete Pflanzen entwickelt. Im Gegensatz zu einem konventionellen Gründach mit wenigen Mauerpfefferarten bietet das „Pannonisches Gründach“ unter anderem Lebensraum für Karthäusernelke, Gelben Lein und diverse Laucharten. Dachbegrünungen können so zusätzlich zu ihrer klimatischen Wirkung Ersatzstandorte für Trockenrasen werden.

mehr

Förderungen für Hinkley Point C/GB? (03/2014)

Seit über einem Jahr wird über mögliche Förderungen für Hinkley Point C in Großbritannien diskutiert. Durch die zwischen EdF und der britischen Regierung vereinbarten Förderungen soll für Strom aus Kernenergie ein Preis von 92,5 Pfund (etwa 110 Euro) festgelegt werden. Dieser Preis ist etwa doppelt so hoch wie der aktuelle Strompreis in Großbritannien. Der garantierte Strompreis soll für 35 Jahre inflationsgesichert gelten. 

mehr

Fukushima – Drei Jahre Vergessen (03/2014)

Am 11. März 2011 hat einer der schwersten Kernkraftswerksunfälle der bisherigen Nutzung der Kernenergie begonnen. Drei Jahre danach ist er noch immer im Gang. Die Rauchschwaden haben sich zwar gelegt und auch Explosionen sind nicht mehr zu erwarten, aber beständig treten Radioisotope aus der Anlage aus und man ist weit davon entfernt, die hochradioaktiven Materialen der havarierten Reaktorkerne geborgen zu haben. Cäsium aus Fukushima erreicht pünktlich mit der Nordpazifischen Strömung die amerikanische Küste.

mehr