Die WUA stellt sich vor

Newsflash

Bunte Wiesenbewohner - Tierportraits 
Als Ergänzung zum Schmetterlingsprojekt Vanessa hat die WUA mit "die umweltberatung" kindgerecht gestaltete Tierportraits für den Schulunterricht erarbeitet. Sie erzählen spannende Details von Tieren, die großteils auf der Schmetterlingswiese beobachtet werden können, und helfen somit, das Wissen über einen Ausschnitt unserer heimischen Tierwelt zu vertiefen und zu festigen. Zum Download der Tierportraits

Umwelttipp der Woche

Keine Klimaanlagen verwenden! 
Auch in extremen Hitzesommern sollte auf Klimaanlagen verzichtet werden. Ein Klimagerät für einen 20 m2 großen Raum erhöht die Stromrechnung um bis zu 150 Euro im Jahr. Ausreichende, außen liegende Beschattung, Lüften nur während der Nacht beziehungsweise am Morgen und Begrünung schaffen Abhilfe.

Die Zukunft des Bauens und der Energieversorgung gehört eindeutig den hocheffizienten Passivhäusern und den erneuerbaren Energien

Angesichts des fortschreitenden Klimawandels ist die konsequente Verringerung unserer Kohlendioxid (CO2)-Emissionen notwendig. Der Wohn- und der Tertiärsektor sind für 40 % des Endenergieverbrauchs in der Europäischen Union verantwortlich. Im Gebäudebereich bietet der Neubau die Chance, gleich von Anfang an, möglichst energieeffizient zu bauen und dadurch keine weiteren bzw. nur minimale CO2-Ausstöße zu verursachen.

Die WUA beschäftigt sich daher einerseits mit Maßnahmen, die die Lebensqualität in der Stadt auch unter veränderten Klimabedingungen erhalten, andererseits geht es darum, alle Möglichkeiten zur Energieeffizienz und der Umstellung auf erneuerbare Energien zu nutzen. Ein Schwerpunkt liegt daher im Bereich umweltfreundliches Bauen und Wohnen.  

 

TPL_WUA_ADDITIONAL_INFORMATION