Webauftritt der Wiener Umweltanwaltschaft

Zurück zur Startseite | Zur unterstützenden Navigation | Zur Hauptnavigation | Zu den Arbeitsschwerpunkten | Zum Inhalt

Pfad: Home arrow Stadtplanung und Verkehr arrow Verkehr arrow Studie: Stellplatzangebot im öffentlichen Raum - Auswirkungen auf das Mobilitätsverhalten (12/2011)

Studie: Stellplatzangebot im öffentlichen Raum - Auswirkungen auf das Mobilitätsverhalten (12/2011)

Die Österreichische Energieagentur hat im Auftrag der WUA erhoben, wie sich das Angebot bzw. die Reduktion an Stellplätzen im öffentlichen Raum auf das Mobilitätsverhalten auswirkt. Die Ergebnisse zeigen, dass jedenfalls ein signifikanter, kausaler Zusammenhang zwischen dem Stellplatzangebot im öffentlichen Raum und dem Mobilitätsverhalten besteht.

Die ausgewogene Organisation und Bereitstellung des Parkraums ist ein wesentliches Element der kommunalen Verkehrsplanung und -lenkung. Eine Reduktion der Stellplätze im öffentlichen Raum macht Flächen frei für Fußgeher/innen und Radfahrer/innen sowie für Grünraumelemente und den öffentlichen Verkehr. Diese Umstrukturierung schafft über die Attraktivierung des öffentlichen Raums mehr Lebensqualität und Akzeptanz für ein neues Mobilitätsverhalten. Verkehrs-, energie- und umweltpolitische Ziele werden gefördert.

Mehr Informationen:

Studie „Einfluss der Parkraumorganisation und der Anzahl der Stellplätze auf die Nutzung des motorisierten Individualverkehrs und die Erreichung verkehrs-, umwelt- und siedlungspolitischer Ziele (PAN)“, Österreichische Energieagentur im Auftrag der WUA (2,6-MB-PDF)