Die WUA stellt sich vor

Newsflash

Wiener Hitzeratgeber
Die Stadt Wien beschäftigt sich im Rahmen des Klimaschutzprogramms auch mit der zunehmenden Erwärmung durch den Klimawandel und den möglichen Folgen für Wien. Im Rahmen einer Arbeitsgruppe zu den möglichen, gesundheitlichen Folgen des Klimawandels hat die WUA auch an einem Wiener Hitzeratgeber mitgearbeitet. Dieser liefert praktische Tipps zu Vorsorge und Verhalten bei Hitze und informiert über Anlaufstellen der Stadt Wien.

Umwelttipp der Woche

Silber ist nicht immer wertvoll - "Vorsicht Nanosilber!“
Nanoprodukte halten Einzug in die Supermärkte, derzeit ohne Kennzeichnungspflicht. Beliebt ist der Einsatz von desinfizierendem Nanosilber als Beschichtung von Textilien, Lebensmittelverpackungen, Waschmaschinen, etc. Nanosilber könnte bei Hautkontakt die hauteigene Flora schädigen - Hinweise auf eine erhöhte Umweltschädlichkeit bestehen ebenfalls. Einstweilen raten wir zur Vorsicht!  

Zur Planung der Abfallwirtschaft des Landes Wien sieht das Wiener Abfallwirtschaftsgesetz vor, dass die Wiener Landesregierung einen Abfallwirtschaftsplan erstellt. Dieser Abfallwirtschaftsplan ist mindestens alle sechs Jahre fortzuschreiben. Die letzte Fortschreibung des Abfallwirtschaftsplanes (Abfallwirtschaftskonzeptes) erfolgte im Jahre 2007 und ist bis 2013 gültig. Diese Planung wurde bereits bei der Erstellung durch eine strategische Umweltprüfung (SUP) begleitet. Damit wurde gewährleistet, dass bei der Planung auch ökologische Aspekte ausreichend Berücksichtigung finden. Nun liegt der 1. Monitoringbericht zum Wiener Abfallwirtschaftskonzept 2007 vor. Der Monitoringbericht basiert auf Daten und Erfahrungen des Beobachtungszeitraums 2007 bis 2009.  

Mehr Informationen:

Erster Monitoringbericht zum Wiener Abfallwirtschaftskonzept 2007, Juni 2011 (1,67-MB-PDF

TPL_WUA_ADDITIONAL_INFORMATION