Die WUA stellt sich vor

Newsflash

Wiener Hitzeratgeber
Die Stadt Wien beschäftigt sich im Rahmen des Klimaschutzprogramms auch mit der zunehmenden Erwärmung durch den Klimawandel und den möglichen Folgen für Wien. Im Rahmen einer Arbeitsgruppe zu den möglichen, gesundheitlichen Folgen des Klimawandels hat die WUA auch an einem Wiener Hitzeratgeber mitgearbeitet. Dieser liefert praktische Tipps zu Vorsorge und Verhalten bei Hitze und informiert über Anlaufstellen der Stadt Wien.

Umwelttipp der Woche

Genießen Sie das Wiener Trinkwasser 
In den letzten Jahren hat das „normale“ Leitungswasser als Alltagsgetränk an Bedeutung gewonnen. Einerseits ist es wohlschmeckend und erfrischend, andererseits wird es durch die Wasserleitung "frei Haus" geliefert und ist kostengünstig. Wenn Sie kühles Wasser bevorzugen, empfehlen wir, mit dem Wasser, das Sie ablaufen lassen, die Blumen zu gießen.

Täglich werden wir per Post oder Türzustellung mit Werbematerial "beglückt". Wer es leid ist diese Werbeflut – meist ungelesen – gleich wieder im Altpapiercontainer verschwinden zu lassen, kann mit vier einfachen Maßnahmen viel Abfall und sich selbst unnötigen Ärger ersparen. Auf der Homepage von "die umweltberatung" können Sie nachlesen, wie´s geht. Entsprechende Aufkleber schützen gegen Reklame an Wohnungstüren beziehungsweise Postsendungen ohne persönliche Anschrift. Außerdem kann man sich sowohl in die sogenannte "Robinson-Liste" aufnehmen als auch aus einschlägigen Adress-Datenbanken austragen lassen.

Das Abbestellen von Werbematerial vermeidet Abfall und schützt vor unwillkommenen Zuschriften – eine gute Sache für Umwelt und Mensch!

TPL_WUA_ADDITIONAL_INFORMATION