Im Auftrag der WUA wurde eine neue Methode zur Untersuchung der Anlockwirkung künstlicher Lichtquellen auf Insekten entwickelt. Die Aufzeichnung der Insektenaktivität mittels Videoequipment, kurz „VIA“ (Video-Insekten-Aktivitätsmessung) vermeidet eine zusätzliche Anlockwirkung durch Lichtreflexionen, wie sie bei Lufteklektoren unvermeidlich ist, sie bietet eine bessere Darstellung der zeitlichen Dimension der Anlockwirkung und es werden keine Insekten gefangen. VIA ist besonders für den Vergleich unterschiedlicher Leuchten geeignet.

Um den Anflug von nachtaktiven Insekten an künstlichen Beleuchtungseinrichtungen zu quantifizieren werden üblicherweise „Lufteklektoren“ verwendet. In diesen Fallen prallen vom Licht angelockte Insekten gegen eine Kunststoffplatte, von wo sie in ein Sammelgefäß fallen.

Mehr Informationen:

Studie: Methode zur Aktivitätsmessung von nachtaktiven Insekten mittels Videoequipment (VIA), Mag. Martin Soneira, 2014 (3-MB-PDF)

TPL_WUA_ADDITIONAL_INFORMATION