Die WUA stellt sich vor

Newsflash

Ausstellung Tierische Untermieter - Wildtiere an Gebäuden noch bis 06.12.2017

Vögel, Fledermäuse, Frösche, Insekten,... In Wien leben viele verschiedene Tiere. Aber wo und wie leben sie und wie kann man ihren Lebensraum bzw. ihre Quartiere erhalten? Die Antworten darauf findet man bei der Ausstellung "Tierische Untermieter" im Gebäude der ÖBB-Infrastruktur am Praterstern 3 in 1020 Wien. Mehr Informationen

 

Umwelttipp der Woche

Faire Weihnachtsgeschenke machen doppelt Freude!
Immer mehr Produkte werden in Billiglohnländern unter menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen hergestellt. 12 Millionen Kinder arbeiten in der Herstellung von Exportprodukten für die westliche Welt. Will man mit Weihnachtsgeschenken doppelt Freude machen, nämlich auch dem Produzenten mit fairen Löhnen, dann gibt es eine Vielzahl an fairen Geschenksideen.

Es gibt bereits viele Nano-Produkte auf dem österreichischen Markt. Gesetzliche Regelungen zur Wahrung des Vorsorgeprinzips hinken den raschen Marktentwicklungen jedoch noch hinterher. Im Rahmen der Evaluierung des "österreichischen Aktionsplans Nanotechnologie", an der die WUA beteiligt ist, haben WUA und VKI (Verein für Konsumenteninformation) ein aktuelles Forderungspapier an die Politik erarbeitet. Die Forderungen wurden dem Lebensministerium kürzlich übermittelt.

Wichtigste Forderungen

  • Ausweitung der Melde- und Kennzeichnungspflichten auf alle Nanoprodukte mit umweltoffener Anwendung, die Nanopartikel von Schwer- oder Edelmetall(verbindung)en enthalten.
  • Verbot von antimikrobiell (zum Beispiel mit Nanosilber) ausgerüsteten Konsumprodukten, bei denen der medizinische, beziehungsweise hygienische Nutzen nicht eindeutig nachgewiesen werden kann

Mehr Informationen:

Forderungspapier zu Nanotechnologie von WUA und VKI (95-KB-PDF)
Nanotechnologie – Arbeitsschwerpunkt der WUA

TPL_WUA_ADDITIONAL_INFORMATION