Die WUA stellt sich vor

Newsflash

Marion Jaros berichtet in unserem Blog über die Entwicklung der Schmetterlingswiese im Donaupark. Durch 15 Jahre sanfte und ökologische Pflege mit einer einjährigen Mahd und vielen helfenden Händen hat sich auf dem ursprünglichen Hektar Kleefeld eine bunte Blumenwiese mit fast 200 verschiedenen Pflanzenarten entwickelt. Letzte Woche haben einige Kolleg/innen aus der WUA und Verwandte einer Kollegin zusammen geholfen, um in ihrer Freizeit die vielen tausend Quadratmeter zu heuen. Zum Blog "Helfende Hände für den Naturschutz"

Umwelttipp der Woche

Soll ich Dir einheizen?
Wer beim Heizen und Lüften folgende Tipps beachtet, kann seine Heizkosten deutlich senken:
1. In der Heizperiode nur Stoßlüften: Möglichst viele Fenster für wenige Minuten ganz öffnen.
2. Räume nicht überheizen: Thermostatventile an den Heizkörper anbringen und jeweils nur Wunschtemperatur (meist zwischen „3“ und „4“ auf der Skala) einstellen.

Die Wiener Umweltanwaltschaft (WUA) besteht als weisungsfreie und unabhängige Einrichtung des Landes Wien seit mehr als 20 Jahren. Die Arbeit wurde bereits im Jahr 1994 aufgenommen. Die Arbeitsschwerpunkte sind auf die nachhaltige Entwicklung Wiens ausgerichtet. Die WUA greift viele wichtige Themen für Wien auf und liefert Entscheidungsgrundlagen. „Besonders wichtig ist es uns, die Stadt mit ihrer hohen Lebensqualität so weiterzuentwickeln, dass auch mit einer höheren Anzahl von Bewohner/innen großzügige Grünräume, wohnungsnahe Erholungsflächen und Naturerleben in der Stadt für alle zugänglich sind“, erklärte Umweltanwältin Andrea Schnattinger.

wua gruppenfotoUnter diesem Motto lief auch die Fachtagung „Stadt-Natur : fair-mehren“ und die Festveranstaltung „WUA 20+“ in der Wiener Urania. Die Expertendiskussion beschäftigte sich mit der zunehmenden Dichte der Stadt und den immer höheren Ansprüchen an die Grünräume.

Das Wiener Umweltschutzgesetz legt die Aufgaben fest, die sowohl Rechte in Landes- und Bundesgesetzen umfassen als auch die WUA als Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger zu Umweltthemen in weitester Hinsicht ausstatten.

Stadträtin Ulli Sima gratulierte der WUA zu ihrem Jubiläum und bedankte sich bei der Umweltanwältin und ihren MitarbeiterInnen für die kompetente Arbeit in schnattinger simazahlreichen Themenfeldern und im Besonderen für die Aktivitäten als Mitstreiterin und Impulsgeberin im Anti-Atom Bereich.

 

Mehr Informationen:

WUA Fachtagung "Stadt-Natur - fair-mehren"

 

© Fotos: A. Brezansky

TPL_WUA_ADDITIONAL_INFORMATION