Die WUA stellt sich vor

Newsflash

Die beiden traurigen Gedenktage zu 10 Jahre Fukushima (11.03.2011) und 35 Jahre Tschernobyl (26.04.1986) nimmt die WUA zum Anlass, um über einige andere – nicht so bekannte - verheerende Unfälle der Nukleargeschichte zu berichten. Geschichte der Kernspaltung - eine Geschichte der Unfälle

Umwelttipp der Woche

Beleuchten Sie Energie sparend   
LED-Lampen sparen bis zu 90 Prozent des Stroms und haben eine bis zu fünfzigmal längere Lebensdauer als Glühbirnen. Es gibt sie mit warmweißen Lichttönen und sie sind mittlerweile erschwinglich. Eine einzige LED-Lampe spart während ihrer Lebensdauer bis zu 450 Euro Stromkosten ein. Qualitativ hochwertige LED-Lampen gibt es mit allen gängigen Fassungen. Sie haben eine Lebensdauer von 50.000 Stunden und halten eine Million Schaltzyklen aus. Im Gegensatz zu Energiesparlampen enthalten sie auch kein Quecksilber.

Es gibt bereits viele Nano-Produkte auf dem österreichischen Markt. Gesetzliche Regelungen zur Wahrung des Vorsorgeprinzips hinken den raschen Marktentwicklungen jedoch noch hinterher. Im Rahmen der Evaluierung des "österreichischen Aktionsplans Nanotechnologie", an der die WUA beteiligt ist, haben WUA und VKI (Verein für Konsumenteninformation) ein aktuelles Forderungspapier an die Politik erarbeitet. Die Forderungen wurden dem Lebensministerium kürzlich übermittelt.

Wichtigste Forderungen

  • Ausweitung der Melde- und Kennzeichnungspflichten auf alle Nanoprodukte mit umweltoffener Anwendung, die Nanopartikel von Schwer- oder Edelmetall(verbindung)en enthalten.
  • Verbot von antimikrobiell (zum Beispiel mit Nanosilber) ausgerüsteten Konsumprodukten, bei denen der medizinische, beziehungsweise hygienische Nutzen nicht eindeutig nachgewiesen werden kann

Mehr Informationen:

Forderungspapier zu Nanotechnologie von WUA und VKI (95-KB-PDF)
Nanotechnologie – Arbeitsschwerpunkt der WUA

TPL_WUA_ADDITIONAL_INFORMATION