Die WUA stellt sich vor

Newsflash

Kernenergie hat keinen Platz in der Bekämpfung der Klimakrise
Immer wieder wird Kernenergie von Vertretern der Atomindustrie und von Staaten, welche diese Energieproduktion aufrecht erhalten wollen, als (unverzichtbarer Teil der) Lösung im Kampf gegen die Erderhitzung präsentiert. Befürworter der Kernenergie führen zur Unterstützung ihrer These häufig die folgenden Behauptungen an: Kernenergie sei CO2-arm, (zumindest wie erneuerbare Energieträger) sie sei billig und unverzichtbar für die Sicherheit der Energieversorgung. Mehr Informationen

Umwelttipp der Woche

Beendigung der Fütterung für Vögel  
Spätestens im März, wenn die Vögel wieder genug Futter finden, ist die Winterfütterung nicht mehr notwendig. Unterstützen Sie unsere gefiederten Freunde jetzt durch die Pflanzung von Beerensträuchern und dornenreichen Hecken, die sie vor Hauskatzen schützen. Auch künstliche Nisthilfen sind stets willkommen.

Die WUA hat sich zur Intelligenten Messgeräte-Anforderungs-Verordnung 2011 in einigen Punkten kritisch geäußert. Diese Verordnung regelt die zukünftige Einrichtung intelligenter Messgeräte für den Stromverbrauch (Smart Meter) in den Privathaushalten. Einer unserer Kritikpunkte betrifft die Datenübertragung dieser Messgeräte, die aus Sicht der WUA ausschließlich leitungsgebunden erfolgen soll. Eine funkbasierte Ansteuerung von Energiezählern ist auf Grund der damit zusätzlich verbundenen Quelle für elektromagnetische Felder im Wohnbereich dezidiert abzulehnen.

Mehr Informationen 

Stellungnahme der WUA zur "Intelligenten Messgeräte-Anforderungs-Verordnung 2011" (42-KB-PDF)
Stellungnahme des Umweltdachverbandes (220-KB-PDF)
Stellungnahme der Mietervereinigung Österreichs 

TPL_WUA_ADDITIONAL_INFORMATION