Die WUA stellt sich vor

Newsflash

Vienna CASY – Unter den Innovationsprojekten 2021 ausgezeichnet!
Der Klimawandel stellt alle Bereiche der Gesellschaft und Wirtschaft vor enorme Herausforderungen. Die WUA hat mit vielen Partner*innen innerhalb und außerhalb der Wiener Stadtverwaltung ein Projekt zur Steigerung der Klimaresilienz Wiens ins Leben gerufen, das im November 2021 im 2. Innovationscall der MA 23 ausgezeichnet wurde. Mehr Infos 

Umwelttipp der Woche

Kaufen und bezahlen Sie keinen Atomstrom
Der Wechsel zu einem atomstromfreien Stromanbieter ist einfach und kostenlos. Idealerweise wählen Sie einen Ökostromanbieter, der garantiert, dass er den Ausbau neuer Ökostromanlagen finanziert und nicht mit Atomstrom handelt. Beachten Sie dazu die Informationen zum Wechsel des Stromlieferanten.

Der Nationale Gewässerbewirtschaftungsplan (NGP) ist eine generelle Planung, in der alle 6 Jahre die für die Entwicklung der Lebens- und Wirtschaftsverhältnisse der Flussgebietseinheiten Donau, Rhein und Elbe anzustrebende wasserwirtschaftliche Ordnung in möglichster Abstimmung der verschiedenen Interessen dargestellt wird.

In dieser Planung sollen aufbauend auf

  • einer allgemeinen Beschreibung der Merkmale der Flussgebietseinheiten,
  • einer zusammenfassenden Darstellung der signifikanten Belastungen und anthropogenen Einwirkungen auf den Zustand der Gewässer,
  • sowie einer Zusammenfassung der Ergebnisse der Gewässerzustandsüberwachung

die zu erreichenden Erhaltungs- und Sanierungsziele für die Gewässer sowie die Maßnahmenprogramme, mit denen diese Ziele erreicht werden sollen, festgelegt werden. Die Planungsmaßnahmen dienen zur Erhaltung und Erreichung eines guten Zustands bzw. guten Potentials der Gewässer.

Die österreichischen Umweltanwaltschaften haben im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung zum inzwischen 2. Nationalen Gewässerbewirtschaftsungsplan (2. NGP) ausführlich Stellung genommen und Verbesserungspotential aufgezeigt.

TPL_WUA_ADDITIONAL_INFORMATION