Die WUA stellt sich vor

Newsflash

Atomlos durch die Macht – Österreichischer Film bei Uran Film Festival
Das Programm für das 11. Internationale Uran Film Festival steht fest. Vom 19. bis 29. Mai 2022 werden im Museum für Moderne Kunst von Rio de Janeiro und rund 40 Filme zu atomaren Gefahren gezeigt. Dabei ist auch der österreichische Film „Atomlos durch die Macht.“ Weltweit ist die Online-Teilnahme unter den angegebenen Links möglich. Wir sind schon sehr gespannt darauf und laden Sie/dich herzlich dazu ein!

Umwelttipp der Woche

Fliegst du fort, dann bleib lange dort 
Ins Flugzeug zu steigen, ist die umweltbelastendste Form der Fortbewegung. Ein Flug auf die Malediven bedeutet 3 Tonnen CO2-Emissionen, wobei der/die durchschnittliche Österreicher/in 10 Tonnen CO2 im ganzen Jahr emittiert. Wenn man also weg fliegt, dann sollte man dies zumindest nicht für einen Wochenendtrip tun, sondern sich dann auch Zeit nehmen, das Land kennenzulernen, das man bereist. 

Bereits in der Stellungnahme zum Begutachtungsentwurf des Erneuerbaren-Ausbau-Gesetzes haben mehrere Umweltorganisationen und die Österreichischen Umweltanwaltschaften die Forderungen nach einem naturverträglichen Ausbau der erneuerbaren Energien hervorgehoben. Da die Klimakrise und die Biodiversitätskrise in einem gemeinsamen Ansatz vernetzt bekämpft werden sollten, müssen eben alle natürlichen Grundlagen beim Ausbau der erneuerbaren Energien berücksichtigt werden. Nur die Einhaltung von Naturschutzkriterien garantieren einen umweltverträglichen Ausbau der erneuerbaren Energien. Denn auch Wasserkraft- Windkraft- und Photovoltaikanlagen können erhebliche Schäden verursachen.

Die nun vorliegende Regierungsvorlage verpasst die Chance auf die natürlichen Ressourcen gemeinsam zu achten.

Aufgabe eines Förderregimes für den Ausbau von Energie aus erneuerbaren Quellen muss der naturverträgliche und somit die Anstrengungen zum Erhalt der Biodiversität verstärkende – keinesfalls aber diese Anstrengungen konterkarierende – Ausbau der Erneuerbaren sein!

Die Petition fordert die Österreichische Bundesregierung auf, das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz an die umwelt- und landschaftsverträglichen Bedingungen anzupassen.

Bitte die Petition unter folgendem Link unterstützen: https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/PET/PET_00055/index.shtml

TPL_WUA_ADDITIONAL_INFORMATION