Geheimnisse der Wiener Stadtnatur

Newsflash

„Wildnis (ist) Klasse“ ist ein Umweltbildungsprojekt für Wiener Volksschüler*innen der 3. und 4. Schulstufe. Im Mittelpunkt steht die Artenvielfalt des urbanen Raums, also die Natur vor der Haustüre bzw. vor dem Klassenzimmer. In etwa drei Unterrichtsstunden lernen die Kinder spielerisch die Lebensweise ausgewählter heimischer Tierarten, die im urbanen Raum vorkommen kennen und verstehen ökologische Zusammenhänge. Neue Einträge zu den Volksschulen Vereinsgasse, Irenäusgasse, Krottenbachstraße und Neustiftgasse

Umwelttipp der Woche

Sanieren Sie richtig
Vorteile der Sanierung: Weniger Energieverbrauch, Werterhaltung/Wertsteigerung, Steigerung von Wohnbehaglichkeit und Komfort, Beitrag zum Umweltschutz. Richtige Reihenfolge beim Sanieren: Oberste Geschoßdecke (mindestens 20 Zentimeter Dämmung), Fenster sanieren/tauschen, Kellerdecke dämmen (von unten – 10 Zentimeter Dämmung), Außenwände dämmen (mindestens 12 Zentimeter Dämmung), Heizanlage sanieren.

Bereits in der Stellungnahme zum Begutachtungsentwurf des Erneuerbaren-Ausbau-Gesetzes haben mehrere Umweltorganisationen und die Österreichischen Umweltanwaltschaften die Forderungen nach einem naturverträglichen Ausbau der erneuerbaren Energien hervorgehoben. Da die Klimakrise und die Biodiversitätskrise in einem gemeinsamen Ansatz vernetzt bekämpft werden sollten, müssen eben alle natürlichen Grundlagen beim Ausbau der erneuerbaren Energien berücksichtigt werden. Nur die Einhaltung von Naturschutzkriterien garantieren einen umweltverträglichen Ausbau der erneuerbaren Energien. Denn auch Wasserkraft- Windkraft- und Photovoltaikanlagen können erhebliche Schäden verursachen.

Die nun vorliegende Regierungsvorlage verpasst die Chance auf die natürlichen Ressourcen gemeinsam zu achten.

Aufgabe eines Förderregimes für den Ausbau von Energie aus erneuerbaren Quellen muss der naturverträgliche und somit die Anstrengungen zum Erhalt der Biodiversität verstärkende – keinesfalls aber diese Anstrengungen konterkarierende – Ausbau der Erneuerbaren sein!

Die Petition fordert die Österreichische Bundesregierung auf, das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz an die umwelt- und landschaftsverträglichen Bedingungen anzupassen.

Bitte die Petition unter folgendem Link unterstützen: https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/PET/PET_00055/index.shtml

TPL_WUA_ADDITIONAL_INFORMATION