Geheimnisse der Wiener Stadtnatur

Newsflash

Weihnachtszeit mit gutem Gewissen 
Die Weihnachtszeit ist leider oft nicht so besinnlich, wie sie sein sollte: Geschenke kaufen, Festessen planen, Dekoration anbringen und schnell noch allerlei Dinge erledigen vor den Feiertagen. Das ist ganz schön stressig und auch unsere Umwelt leidet! Doch es könnte auch anders sein. Tipps zu ökologischeren, klimafreundlicheren und vielleicht sogar etwas entspannteren Weihnachten (Tipps werden laufend ergänzt)

Umwelttipp der Woche

Weihnachtszeit ist Spielzeugzeit
Das richtige Spielzeug regt die Fantasie an. Qualität geht hier vor Quantität! Beachten Sie beim ökologischen Einkauf von Spielsachen bitte die Tipps von „die umweltberatung“. Kaufen Sie nur im Fachhandel. Produkte aus Billigshops sind meist nicht kontrolliert und halten sich oft nicht an gültige Vorschriften. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine schöne und ökologische Weihnachtszeit!

Gammastrahlen

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö §
Begriff Definition
Gammastrahlen
(γ-Strahlen)
γ-Strahler sind Elemente beziehungsweise Materialien, die Gammastrahlen aussenden. Sie strahlen Energie in Form von elektromagnetischen Wellen aus. Gammastrahlen haben somit die wesentlichen Eigenschaften von sichtbarem Licht und Röntgenstrahlen und unterscheiden sich von diesen physikalisch nur durch ihre höhere Energie. Abhängig von den verschiedenen Kernprozessen der Entstehung haben die einzelnen Strahlen (Lichtquanten) unterschiedliche Energie. Sichtbares Licht stammt zumeist aus der Hülle von Atomen , die angeregt sind und die durch Emission in den Grundzustand übergehen (abkühlen). Gammastrahlen haben ein sehr gutes Materiedurchdringungsvermögen. Das heißt, fast alles ist für sie mehr oder weniger durchsichtig. Für die Abschirmung von Gammastrahlung verwendet man Materialien mit hoher Dichte (hohe Masse pro Volumen, d. h. schwer). Das sind zum Beispiel Blei oder Uran . In einem Kernreaktor entsteht durch die Abregung der Atomkerne Gammastrahlung. Sie wird durch den biologischen Schild ausreichend abgeschwächt. Dabei kommen meterdicke Wände aus Schwerbeton und Blei zum Einsatz. Harte Gammastrahlung, wie sie etwa bei der Zündung einer Kernwaffe entsteht, kann viele Kilometer Luft ohne Schwierigkeiten durchleuchten. Der sogenannte Gammablitz wirkt noch über große Strecken tödlich.

TPL_WUA_ADDITIONAL_INFORMATION