Die WUA stellt sich vor

Newsflash

Marion Jaros berichtet in unserem Blog über die Entwicklung der Schmetterlingswiese im Donaupark. Durch 15 Jahre sanfte und ökologische Pflege mit einer einjährigen Mahd und vielen helfenden Händen hat sich auf dem ursprünglichen Hektar Kleefeld eine bunte Blumenwiese mit fast 200 verschiedenen Pflanzenarten entwickelt. Letzte Woche haben einige Kolleg/innen aus der WUA und Verwandte einer Kollegin zusammen geholfen, um in ihrer Freizeit die vielen tausend Quadratmeter zu heuen. Zum Blog "Helfende Hände für den Naturschutz"

Umwelttipp der Woche

Kaufen und bezahlen Sie keinen Atomstrom
Der Wechsel zu einem atomstromfreien Stromanbieter ist einfach und kostenlos. Idealerweise wählen Sie einen Ökostromanbieter, der garantiert, dass er den Ausbau neuer Ökostromanlagen finanziert und nicht mit Atomstrom handelt. Beachten Sie dazu die Informationen zum Wechsel des Stromlieferanten.

Atomkern

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö §
Begriff Definition
Atomkern
Jedes Atom ist aus einem Atomkern und einer ihn umgebenden Elektronenhülle aufgebaut. Der Atomkern ist das Zentrum eines Atoms. Der Großteil der Masse eines Atoms ist in diesem (im Verhältnis zum gesamten Atom) kleinen Atomkern konzentriert. Die Elektronenhülle ist hingegen fast masselos. Der Atomkern besteht aus Neutronen und Protonen . Er ist bei radioaktiven Isotopen nicht stabil. In diesem Fall versucht der Kern durch Aussenden von radioaktiver Strahlung oder Spaltung in einen stabilen Zustand überzugehen. Häufig durchläuft der Kern dann eine ganze Kaskade (stufenförmige Abfolge) von Zerfallsprozessen. Dies dauert so lange, bis das Verhältnis von Neutronen zu Protonen einen stabilen Zustand erreicht hat. Die Kernphysik untersucht diese Prozesse und Übergänge und die dabei wirkenden Kräfte. In der Atomphysik wird die Atomhülle erforscht.

TPL_WUA_ADDITIONAL_INFORMATION